loading

Wer ist das schönste Archiv im ganzen Land?

Im 19 Jahrhundert veränderte die Evolutionstheorie die Forschung völlig.
Universitäten legten riesige Sammlungen an, um zu verstehen, wie Leben entsteht und sich entwickelt. In der Anthropologie arbeiteten Natur- und Kulturwissenschaft Hand in Hand. Manche rassistische Theorie war dabei ziemlich an den Haaren herbeigezogen: Halbgötter wie Rudolf Virchow und Ernst Haeckel versuchten, Menschen anhand ihrer Haarfarben zu systematisieren: Die besten sind natürlich die Blonden!

Kein schöner Archiv ist mit einer Lecture Performance zu Gast im Tieranatomischen Theater, um historische und gegenwärtige Haarspaltereien zu analysieren. Eine kurze Untersuchung, was Natur- und Kulturerbe verbindet. Ein Abend über Blonde Supremacy und die radikale Praxis des Blondierens.
Von und mit: Michael Annoff & Nuray Demir

„Natürlich blond!`` findet im Rahmen der Reihe „Kein schöner Archiv: Unfassbare Geschichte(n)`` statt.
In Kooperation mit dem Tieranatomischen Theater. Mit freundlicher Unterstützung der Senatskanzlei von Berlin – Kulturelle Angelegenheiten.