Felix Sattler

Felix Sattler, Foto: Celia Längle

Leitung, Kurator (in Elternzeit)

 

E-Mail:
felix.sattler@culture.hu-berlin.de
Telefon:
+49 (0) 30 2093 12870
Post:
Humboldt-Universität zu Berlin
Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik
Unter den Linden 6
10099 Berlin
Büro:
Humboldt-Universität zu Berlin
Campus Nord, Philippstraße 13
Haus 3 (Gerlachbau), Raum 208
10115 Berlin

 

Foto: Celia Laengle

Unter der Leitung von Felix Sattler entwickelt und präsentiert TA T forschungsorientierte Ausstellungsformate, die vielschichtige Perspektiven auf materielle Kultur, Sammlungen und institutionelle Narrative bieten. Seine kuratorische Strategie zielt auf die Integration von Wissen aus einer Vielfalt von Disziplinen und Communities. Felix Sattlers Projekte haben so unterschiedliche Themen wie die Kunst- und Designgeschichte einzelliger Algen, Repliken-Wissen und die postkolonialen Kontroversen um Museen und menschliche Überreste behandelt.

CV
  • seit 09|2013 Leitung, Kurator, Tieranatomisches Theater, Humboldt-Universität zu Berlin
  • seit 09|2019 Associated Investigator Exzellenzcluster „Matters of Activity“, Humboldt-Universität zu Berlin
  • 2015 – 2018 Associated Member und Co-Leitung Schwerpunkt „Sammeln und Ausstellen“ Exzellenzcluster „Bild Wissen Gestaltung“, Humboldt-Universität zu Berlin
  • 2011 – 2018 Geschäftsführer & Projektleitung, Dr. Nina Wiedemeyer & Felix Sattler Exponenten GbR
  • 2007 – 2013 künstlerischer Mitarbeiter, Fakultät Medien, Bauhaus-Universität Weimar
  • 2000 – 2006 Studium der Medienkultur & der Mediengestaltung, Bauhaus-Universität Weimar, und Photomedia/Time Based Art, College of Fine Arts, UNSW, Sydney

 

Ausstellungen (Auswahl)
  • 2019 Flechtwerk der Dinge: Das Sammlungsschaufenster der Humboldt-Universität, mit Sarah Becker und Jessica Korp, TA T
  • 2018 The Dead, as far as ( ) can remember, TA T
  • 2017 Repliken Wissen. Eine Archäologie vervielfältigter Vergangenheit, mit Anna Simandiraki-Grimshaw und Konrad Angermüller, TA T
  • 2015/2017 Jan-Peter E.R. Sonntag: SINUS (2015) / SYNTH (2017), TA T
  • 2015 Mehr von Weniger. Die Sehnsucht nach Einfachheit und die Lust am Überfluss, mit Nina Wiedemeyer, Vögele Kultur Zentrum, Pfäffikon SZ
  • 2009 Diatomeen – Formensinn, Phyletisches Museum Jena